Unsere erste Balkon-Ernte

Lange ist es jetzt her seit wir den letzten Artikel geschrieben haben. Zwischenzeitlich ist auch einiges passiert, so waren Julian und ich z.B. letzte Woche im Urlaub auf Teneriffa ;)

Ebenso können wir schon seit 2 Monaten unsere ersten Tomaten auf dem Balkon ernten. Mit vier Pflanzen ist die Ernte zwar nicht so reichhaltig, aber für zwei Personen reicht es voll und ganz. Bei unseren Pflanzen handelt es sich ja um selbstgezogene Pflanzen, dementsprechend sind die Früchte auch ganz anders als die üblichen aus dem Supermarkt. Von der Größe her ähneln sie Cherry-Tomaten, sind aber oval. Sie sind sehr dickfleischig und süß im Geschmack. Ich persönlich finde sie ziemlich gut, also werden wir nächstes Jahr versuchen die gleichen Tomaten noch einmal anzupflanzen. Außerdem sind sie scheinbar nicht so anfällig für Braunfäule (zumindest hat sich trotz verschiedener Symptome keine Braunfäule eingestellt). Einige kleine Stellen an den Früchten, die ich zuerst für Braunfäule gehalten habe und bei denen ich von anderen Personen auch die Empfehlung bekommen habe, sie abzuschneiden, weil es wohl Braunfäule wäre, haben sich dann doch nur als “Narben” heraufgestellt, die durch Druck oder ähnliches entstanden sind. Also absolut nichts Schlimmes.

Bei unseren Paprika-Pflanzen sieht es noch nicht so aus, als wenn es in nächster Zeit etwas zu ernten geben würde. An einer Pflanze ist zwar schon eine schön große Paprika, aber sie ist noch so grün wie am Anfang. Die anderen vier Pflanzen haben zwar auch einiges angesetzt, aber die Früchte sind noch nicht so groß (dafür sind die Pflanzen beinahe Bäume…). Vor dem Urlaub hatten wir die Paprika-Pflanzen schon in die Wohnung geholt, da es draußen empfindlich kalt war. Dadurch hat sich wahrscheinlich ein weiteres Problem eingestellt: Blattläuse! Ich habe (dank des warmen Altweibersommers) die Pflanzen wieder rausgestellt und ordentlich mit Seifenwasser eingesprüht. Meine Mutter meinte, dass das helfen würde. ich bin zwar noch nicht überzeugt, aber morgen bekommen die Pflanzen noch einmal eine Direktbehandlung. Mal sehen, ob es hilf. Ansonsten gibt es halt eine verfrühte Grüne-Paprika-Ernte ;)

Noch eine kleine Neuigkeit vom Wohnungsgarten: Ich hatte doch vor Monaten alle Samen aus der Küche probehalber in Erde gesteckt. Unter anderem hat es eine Linsenpflanze ganz gut überstanden, die jetzt auch vier kleine Schoten trägt. Wenn die noch rechtzeitig reifen, können wir immerhin auch noch vier Linsen dieses Jahr ernten :D

Unsere allerersten zwei geernteten Tomaten :)
Und noch ein paar Tomaten
Paprika und Tomaten auf unserem Balkon
Tomaten auf dem Balkon
Tomaten auf dem Balkon
Neue Bromelientriebe

2 Kommentare zu “Unsere erste Balkon-Ernte

  1. Man sehen die Tomaten lecker aus. Ich habe auch schon oft kleine Cherry bzw. Kirchtomaten angebaut. Momentan baue ich aber fast nur diverse Chilipflanzen an. Entweder bereite ich die Chilis frisch zu oder trockne sie um sie zu Pulver zu verarbeiten – schmeckt beides einfach nur köstlich!

  2. Margrit

    Die Tomaten sehen ja lecker aus, da möchte man gleich reinbeißen. Unsere Cherrytomaten sind winzig, sind leider auch nur sehr wenig dran.
    Mit den Paprikas hat es in diesem Jahr überhaut nicht geklappt, schade.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.