Tomaten

Herbstvorbereitungen auf dem Balkon

Der Herbst steht vor der Tür und so langsam sind wieder einige Dinge auf dem Balkon zu tun. Beispielsweise zeigen jetzt die Erdbeeren, dass sie sich gern vermehren möchten und haben schon recht lange Ableger gebildet. Da die Pflanzen nun schon zwei Jahre alt sind, macht es auch Sinn, die Gelegenheit zu nutzen. Und so habe ich insgesamt fünf Trieben die Möglichkeit gegeben in einem eigenen Blumentopf Wurzeln zu schlagen.

Erdbeerableger

Die Astern, die ich dieses Jahr selbst gesät hatte, wollte ich eigentlich ins Straßenbeet pflanzen. Jedoch ist dort aktuell die Gefahr recht groß, dass die Leute die Blüten einfach abreißen. Also sind die Pflanzen auf dem Balkon geblieben und haben ihren eigenen Platz neben dem Schnittlauch bekommen. Sehr dankbar blühen sie aktuell auch sehr schön in drei Farben. Hoffentlich klappt es und wir können dieses Jahr noch Saat von den Pflanzen abnehmen, damit wir nächstes Jahr wieder Astern haben.

Astern

Insgesamt haben wir noch 13 Tomatenpflanzen auf dem Balkon, deren Früchte jetzt recht schnell reif werden. Da kommt es schonmal vor, dass es eine ganze Schüssel voll mit Johannisbeer-Tomaten gibt. Da es dieses Jahr die letzte Saat war, die ich von den Pflanzen hatte, werde ich wieder einige Samenkörner abnehmen. Denn die Pflanzen sind schon recht dankbar und in einem guten Tomatenjahr wie diesem, tragen sie auch reichlich Früchte.

Tomatenernte

Von meinen Eltern hatten wir im Frühjahr eine Petersilienpflanze aus dem letzten Jahr bekommen. Bekanntlicherweise blühen die Pflanzen in ihrem zweiten Standjahr. Ich habe die Gelegenheit genutzt und die Blütenstände ausreifen lassen. So sind wir nun auch, was die Petersiliensaat betrifft, fürs nächste Jahr gut ausgestattet!

Petersiliensamen

Einen negativen Punkt gibt es aktuell jedoch auch. Und zwar scheint sich ein gemeiner Mehltau auf den Pflanzen auszubreiten. Viele weiße Punkte sind schon auf der Pfefferminze zu sehen und auch die Hornveilchen wurden nicht verschont. Die Pfefferminze werden wir komplett zurückschneiden müssen, während die Hornveilchen leider nicht mehr zu retten sind… Da sie jedoch ohnehin nur einjährig sind, ist das nicht ganz so tragisch. Hauptsache es werden nicht alle Pflanzen befallen.

Ob unsere Samensammelaktionen klappen und der Kampf gegen den Mehltau gewonnen werden kann, berichte ich dann beim nächsten Mal!

Bis bald!
Eure Kathleen

2 Kommentare zu “Herbstvorbereitungen auf dem Balkon

  1. Euer Balkon ist definitiv sonnengeküsster, als meiner… Meine Tomaten sind alle zwar hoch, aber nicht wirklich ertragreich geworden. Vielleicht versuche ich es nächstes Jahr auch lieber mit Johannisbeertomaten, die kleinen Früchtchen sollten ja nicht allzu lange zum reifen brauchen.

    Gegen den Mehltau könnt ihr H-Milch mit Wasser mischen und die befallenen Pflanzen richtig schön einsprühen, das wirkt echt Wunder!

    LG

    • Kathleen

      Hey Joana,
      danke für den Tipp! Ich habe die Pflanzen allerdings schon beschnitten bzw. die Hornveilchen entsorgt… Den Tipp mit der H-Milch werde ich mir auf jeden Fall merken! Kannst du mir vielleicht noch sagen, in welchem Verhältnis beides gemischt werden muss?
      Mit großfruchtigen Tomaten haben wir es bisher nicht probiert, aber die Johannisbeertomaten funktionieren echt super. Die können wir nur empfehlen ;)
      Liebe Grüße
      Kathleen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.