Debüt unseres kleinen Weihnachtsbäumchens

Wir hatten Anfang des Jahres einen Neuzugang auf dem Balkon: Aus dem Wald haben wir einen kleinen Tannenbaum mitgebracht. Der Neuzugang war natürlich nicht ohne Hintergedanken zu uns gekommen. Julian mag Weihnachten eigentlich nicht und ich dachte mir, dass ich mit dem kleinen Bäumchen wenigstens einen kleinen Weihnachtsbaum bekommen könnte. Denn eine Topfpflanze wird Julian doch nicht rauswerfen ;)

Und so zog die Tanne Anfang Dezember vom Balkon in unser Wohnzimmer. Warum schon so früh? Nun, da Julian und ich die Weihnachtsfeiertage in der Regel bei unseren Familien verbringen, hätten wir sonst nichts vom geschmückten Baum gehabt. Und so schmückte ich den Baum fleißig mit kleinen silbernen Weihnachtsbaumkugeln, Strohsternen und ein paar kleinen Zapfenmännchen, die ich von Julians Mutter bekommen hatte.

Unser kleiner Weihnachtsbaum

Julian hat unseren ersten kleinen Weihnachtsbaum tatsächlich nicht rausgeworfen und so steht er heute immer noch im Wohnzimmer. Ich werde ihn aber bald wieder abschmücken, sodass er wieder nach draußen kann. Dort gefällt es ihm sicher auch besser, als im warmen Wohnzimmer. Draußen kann er dann bald wieder ein Stückchen wachsen und so tatsten wir uns Stück für Stück an einen großen Weihnachtsbaum ran ;)

Und was wird, wenn der Baum zu groß wird? Dann bekommen ihn meine Eltern, die für ihn bestimmt noch ein hübsches Fleckchen Erde auf ihrem Grundstück finden :)

Bis bald!

Eure Kathleen

0 Kommentare zu “Debüt unseres kleinen Weihnachtsbäumchens

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.