1. Volmary Garten-Blogger-Treffen in Münster

Am 11. August war es endlich soweit und wir durften beim 1. Gartenbloggertreffen von Volmary in Münster mit dabei sein. Wir haben uns schon Monate vorher darauf gefreut und waren gespannt, wie es wohl werden wird. Und obwohl unser kleiner Tristan uns ganz schön auf Trab hielt, wurde es ein wunderbarer Tag! Vielen Dank an dieser Stelle direkt an die Veranstalter Volmary und Emsa, die sich so ins Zeug gelegt haben, um diesen Tag zum besonderen Erlebnis für uns Garten-Blogger zu machen!

Aber lest nun selbst, was es alles zum Hören, Staunen und Mitmachen gab! ☺️

Da wir mit Baby unterwegs waren, reisten wir bereits einen Tag früher an. Das Hotel Münnich erwies sich dabei als sehr familienfreundlicher Gastgeber! Am Frühstücksbuffet gibt es babytaugliches Obst und Gemüse, wir konnten einen Wasserkocher für Tristans warmen Abendbrei leihen und die Bedienung im Hotelrestaurant war so verschossen in den Kleinen, dass sie ihn einige Zeit umhertrug und wir in Ruhe essen konnten 😄

Nun war aber auch endlich Zeit für das Garten-Blogger-Treffen! Die Veranstaltung fand auf dem Kaldenhof in Münster statt. Wegen Tristans Vormittagsschläfchen kamen wir später an und verpassten so leider die Vorstellungsrunde und das Emsa-Event 😢

Blumen- und Gemüsebeete auf dem Kaldenhof Blumen- und Gemüsebeete und ein Veranstaltungszelt auf dem Kaldenhof

Hier geht's zum Kaldenhof

Zum Glück standen aber noch einige andere Sachen auf dem Tagesplan, die es zu erleben gab!

Agenda des Garten-Blogger-Treffens

Bei den Kochevents standen viele Leckereien auf dem Speiseplan. Und da Kochen im Zweifel Frauensache ist, kümmerte sich heute mal der Mann ums Kind, damit seine bessere Hälfte noch was lernen konnte! 😉

Das wurde bei den Kochevents gezaubert

Beim Marmelade- & Chutney-Kochen klappte das auch reibungslos. Es gab leckere Erdbeermarmelade, verfeinert mit Kräutern, und Tomaten-Paprika-Chutney. Und nach getaner Arbeit konnten wir von beidem auch gleich je ein Gläschen einstecken. Es sollte nicht das Letzte bleiben, wofür der Kinderwagen im Laufe des Tages als Transportmittel diente… 😅

Paprika schnippeln für's Chutney Leckere Erdbeermarmelade

Danach beanspruchte unser Junior wieder Aufmerksamkeit. Er hatte Hunger und eine neue Windel schien auch keine schlechte Idee zu sein. Die Volmary-Truppe zeigte sich sehr babyfreundlich und wir durften bei Ann im (schön warmen 😋) Bürogebäude alles Notwendige erledigen. Dadurch verpassten wir leider den Workshop des Garten Fräuleins. Wie es bei ihrem Samenbomben-Event zuging, lest ihr am besten auf tage-im-garten.de.

Tristan hält seinen Mittagsschlaf in der Bauchtrage - schön warm eingemurmelt bei MamaSchlecht aufs Wetter vorbereitet

Während bzw. nachdem Tristan seinen Mittagsschlaf hatte, war für uns Mittagszeit. Denn unsere hungrigen Mägen wollten nun auch gefüllt werden. Am kalten Buffet (ja, eigentlich war mit wärmeren Temperaturen gerechnet worden) konnten wir uns reichlich bedienen und nutzten die Pause um Tristan ein wenig krabbeln zu lassen. Der Kleine fand unsere nächsten Errungenschaften auch hochspannend und legte schonmal fest, was nächstes Jahr auf dem Balkon zu wachsen hat 😀 Danach gab es auch gleich noch Kuchen… Mhm, lecker!

Tristan stöbert im Pflanzenkatalog und sucht die Balkonbepflanzung für's nächste Jahr aus

Wir kamen dann wieder beim “Smell.Taste.Feel.”-Rundgang dazu. Das Wetter wurde zu dieser Zeit leider nicht besser und es gab nun viel Nieselregen. Doch dank der schnell verteilten Regenschirme, tat das der guten Laune keinen Abbruch. Der Rundgang startete mit prikelnden Blüten, es wurden leckere Wässerchen zusammengemixt, hier und dort gab es Leckereien zu probieren, es wurde an nach Cola und Haselnuss riechenden Geranien geschnuppert und zum Abschluss konnten wir über unterschiedlichste Tomatensorten staunen.

Schlechtes Wetter - was ist das? Riesige, wunderschöne Strohblumen auf dem Kaldenhof Aromatisiertes Wasser Tomatenpracht im Gewächshaus

Die Agenda war noch längst nicht abgearbeitet, da entschieden wir uns Tristan zu liebe aufzubrechen. Er hatte toll mitgemacht, aber es wurde langsam richtig kalt und nach Stunden im Freien, sollte er sich auch nochmal aufwärmen können. Ihr seht, vollkommen selbstbestimmtes Handeln ist mit Baby nicht mehr möglich 😅

Klappt's nochmal mit einem Schläfchen?

Am Ende durften wir uns aber auch nochmal reichlich bedienen und haben fette Beute gemacht 😉

Kisten zum Verstauen der vielen Pflanzen Noch mehr PflanzenPflanzen Pflanzen Pflanzen

So war der Kinderwagen am Ende nicht mehr für Tristan da, sondern unser Transportmittel Nr. 1 für all die schönen Sachen, die wir mit nach Hause nehmen durften! Btw, wer nun sagt: “Aber das arme Baby!”, dem würde Tristan antworten: “Geht’s noch? Kinderwagen ist voll öde! Getragen werden ist viiieeel besser!”. 😂

Vollgepackter Kinderwagen

Anstatt 2 1/2 Stunden, waren wir dann am folgenden Tag ganze 10 Stunden unterwegs um nach Hause zu kommen – danke, Bremen! 😥 Zu Hause durften wir dann endlich auspacken. Das war wie Weihnachten. Schaut mal, was wir Schönes mitgebracht haben!

Wie Weihnachten: zu Hause wurde ausgepacktReiche Pflanzenausbeute!

Die Pflanzen werden nun Stück für Stück ein Plätzchen auf dem Balkon oder in der Wohnung finden und ihr dürft bald ein Update erwarten 😉

Uns hat das Treffen unglaublich gut gefallen, auch wenn wir nicht an allen Events teilnehmen konnten. Unserem Gastgeber geht es da scheinbar ähnlich, wirft man einen Blick auf das Volmary Recap und der Termin für das nächste Garten-Blogger-Treffen steht sogar auch schon fest! Wir freuen uns, dann wieder dabei sein zu dürfen! Bis dahin wird unser Junior bestimmt auch schon laufen können und vielleicht selbst an dem ein oder anderen Event teilnehmen wollen – ich sag nur “Marmelade”!

Hier noch ein Video vom Event:

Und hier noch drei weitere Recaps mit vielen schönen Bildern:

Bis dahin!

Tristan, Julian & Kathleen

5 Kommentare zu “1. Volmary Garten-Blogger-Treffen in Münster

  1. Das war bestimmt ein tolles Erlebnis!Und wie man sieht, klappt das auch mit Baby! Euer Tristan bekommt schon früh eine große Portion des “Gartenviruses” vererbt!!!
    Viele Grüße von Margit

  2. Vielen Dank für’s Verlinken ihr Lieben! Schön war’s und nächstes Jahr finden wir vielleicht auch ein bisschen Zeit für einen Schnack!
    Viele Grüße aus Ye Olde Kitchen, Eva und Philipp

  3. Ja, da hat’s mich gepackt mit den Seedballs :-) Ich freu mich, wenn wir uns nächstes Jahr wiedersehen. Dann ist der Junior ja schon selbstständig auf den Beinen ;-))
    Herzliche Grüße von Sabine

  4. Pingback: Unsere neuen Balkonpflanzen ziehen ein - Wohnungsgarten in Hamburg City

  5. Pingback: Garten-Blogger-Treffen 2017 - Unser Urlaub Teil 1 - Wohnungsgarten in Hamburg City

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.