Tristan hilft bohren

Ein neues Regal für den Balkon und die Tücken beim Aufbau

Lang lang ist’s her, da war der NDR bei uns auf dem Balkon. Da wir eh schon länger mit dem Gedanken gespielt haben, haben wir diesen Anlass genutzt und noch schnell ein neues Regal gekauft. Dieses könnte man ja für die Sendung aufbauen oder schon vorher um den Balkon etwas schöner zu gestalten.

Nach kurzer Rücksprache mit dem Team vom NDR hieß es dann: “Zeigt mal ein wenig, wie ihr das Regal aufbaut, wir filmen euch dann.” Also handwerkliches Geschick im Fernsehen zeigen ;-)

Doch wie immer: Dies gestaltete sich “etwas” schwieriger als geplant. Ich hatte das Regal (ÄPPLARÖ) bei IKEA gekauft, im Internet sah es sehr schön aus. Also fix am Abend vorm Dreh zu IKEA fahren und das Regal kaufen. Zu fix war ich, wurde direkt geblitzt :-(

Aber Regal bekommen und bereit gelegt für den Dreh. Passte den Jungs vom NDR auch ganz gut, so konnte man uns dabei filmen wie wir das Regal aufbauen. Dachten wir, denn so einfach ist es bei IKEA ja manchmal nicht. Das große Problem: An der Rückseite gibt es keine Befestigung. Eigentlich war das Regal so gedacht, dass es an der Wand, an der es stehen soll, befestigt wird. Tja, bei Glas sieht das eher schlecht aus mit Bohren. Also “tolle” Situation für die Kamera.

“Das Möbelstück muss an der Wand befestigt werden. Die Befestigungsart ist abhängig vom Wandmaterial. Bitte Schrauben und Dübel entsprechend der Wandbeschaffenheit verwenden (separat erhältlich).”
Quelle: IKEA

Tja, wer lesen kann, ist klar im Vorteil…

Am nächsten Tag war der Plan dann schnell gemacht und ich bin zum Baumarkt um ein paar Metallklemmen zu besorgen, damit wir die Teile einfach aneinander festschrauben können. Dabei stellte sich heraus.. die Teile passen gar nicht richtig zusammen. Das Oberteil war extrem verzogen. Also nochmal zu IKEA, umtauschen :-( Funktioniert immer tadellos, aber dennoch ärgerlich.

Zweiter Anlauf dann zusammen mit dem kleinen Handwerker Tristan, der sehr viel Spaß dabei hatte. Wir sollten häufiger was zusammen bauen :-)

WG_Balkonregal_Tristan-hilft-2Der kleine Mann versorgte mich mit Schrauben und zeigte mir genau, wo ich denn diese zu platzieren hatte. Da durfte er dann natürlich auch selbst einmal schrauben. Seitdem ist die Bohrmaschine sehr interessant und er will immer “alleine”(!) schrauben.

WG_Balkonregal_Tristan-hilft-1Endlich war alles zusammen geschraubt und: Es hält :-)

regal-verschraubtSo haben es sich die Designer von IKEA sicherlich nicht gedacht, aber man muss halt etwas erfinderisch sein wenns nicht so klappt, wie man es gern hätte.

Somit konnten wir das Regal nun endlich in seine ihm vorbestimmte Ecke stellen und “einrichten”. Da ich aber leider versäumt hatte die Bilder im letzten Jahr zu machen, hier nun unsere Winterdeko:

BalkonregalVor allem ist es aber sehr praktisch. Wie zu sehen ist, besteht das “Regal” aus einer Ablagefläche oben, ein paar Haken und einer Kiste unten.

Balkon Regal AblageBalkon Regal Haken

 

 

 

 

Die Ablagefläche ist sogar doppelt vorhanden, bisher aber noch nicht eingebaut von uns. Müssen wir im Frühling einmal genau überlegen, wie wir es gestalten wollen.

Die Haken sind sehr schön, bisher aber nur für ein kleine Vogelfutterhaus genutzt. Wild umher hängt übrigens ein Kabel mit kleinen LED Leuchten, welche per Solar aufgeladen werden und im Dunkeln schön leuchten.

Balkon Regal KisteDie Kiste unten bietet eine Menge Stauraum für Vielerlei, z.B. Gartengeräte und Erde. Sie dient vor allem aber als Sitzfläche, was damals einer der Kaufgründe war.

Nun steht es da, unser “neues” Regal. In der weiteren Frühlingsplanung werden wir überlegen wie man es am schönsten für den Sommer hübsch machen kann. Vor allem bringt es aber ein wenig mehr schönes Holz auf unseren Balkon, dient super als Stauraum und Sitzgelegenheit und macht auch sonst einen schönen Eindruck.

Bis Bald!

Euer Julian

 

2 Kommentare zu “Ein neues Regal für den Balkon und die Tücken beim Aufbau

  1. Das Regal gefällt mir! Dabei gibt es oftmals ein paar Tücken, was den Aufbau anbelangt. Ich habe gerade zwei neue Rankgitter dan die Betonwand der Garage gedübelt. Bohren in Beton ist schon ein gewisse Herausforderung. Aber jetzt hängt es!!!
    Viele Grüße von
    Margit

    • Kathleen

      In eine Betonwand bohren zu müssen stelle ich mir auch sehr anstrengend vor. Aber ein Rankgitter verspricht später üppigen Blütenreichtum, da hat sich dann die Mühe gelohnt.. Ich drücke dir die Daumen :)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.