Cosmea im Abendlicht

Monatsrückblick August 2018

Hochsommer auf dem Balkongarten: Das heißt gießen, ernten, sowie hegen und pflegen. Was wir sonst noch so erlebt haben, lest ihr hier in unserem Monatsrückblick für den August.

Balkondeko im August

Bunte Mitbringsel

Lange haben wir uns auf ein Event Anfang August gefreut, das dieses Jahr schon zum dritten Mal stattfand: Das Garten-Blogger-Treffen in Münster! Tristan und Julian waren dieses Jahr zwar nicht dabei, aber ich konnte wieder so einige tolle Schätze mit nach Hause nehmen, die den Balkon verschönern sollten.

Mitbringsel von Volmary
[Foto enthält Werbung]
Auch dieses hübsche Vogelfutterhäuschen habe ich aus Münster mitgebracht und nun wartet es auf unserem Balkongeländer auf die ersten gefiederten Gäste.

Futterhäuschen

Sommerblüten

Im August blühte so einiges auf dem Balkon! Die Ringelblumen aus der Wildblumenmischung entfalteten die ersten Knospen und glänzten so schön im Sonnenuntergang.

Ringelblume im Sonnenuntergang

Kronen-Lichtnelke und ein wild ausgesamtes Hornveilchen zauberten bunte Tupfer in das viele Grün.

Kronen-Lichtnelke und Hornveilchen

Und unsere Sonnenblumen-Liebe wurde immer größer. Denn nun blühten sowohl eine kleine als auch eine große Sonnenblume wunderschön.

Unsere Sonnenblumen

Große Sonnenblume im Abendlicht

Genauso gab nun die Kapuzinerkresse so richtig Gas. Eine der ersten Blüten hat Tristan sogar verspeist. Mutiger kleiner Junge! :)

Kapuzinerkresse gibt Gas!

Ganz wundervoll leuchteten die Blüten der Cosmea jedes Mal im Abendlicht. Sie waren zwar alle recht klein, aber trotzdem schön anzusehen.

Cosmea im Abendlicht

Die Blüte der Kräuter ging im August langsam zu Ende. Die paar Einzelblüten durften aber weiter stehen bleiben, obwohl sie schon sehr kahl aussahen.

Blühende Kräuter

Tierleben auf dem Balkon

Es ist kaum zu glauben, aber schon im August zeigten sich Hummeln und Bienen viel weniger. Ein paar Raupen schmausten sich derweil durch unsere verkorksten Brokkolipflanzen.

Raupe auf dem Brokkoli

Und in den Bohnen und Tomaten wüteten weiter die Spinnmilben.

Spinnmilben

Buntes Erntekörbchen

Im August konnten wir immer mal wieder kleine Mengen an Gemüse ernten. Ab und zu waren ein paar Gurken dabei. Das hat Tristan immer besonders gefreut. Wir wagten es auch schon einmal eine Möhre aus der Erde zu ziehen.

Kleine Balkonernte

Kleine Balkonernte

Alle unsere Tomatensorten wurden nun langsam reif. Die Black Cherry und Yellow Submarine hatten wir ja selbst ausgesät. Leider konnten uns die beiden Sorten im Geschmack nicht überzeugen, obwohl sie so schön bunt aussahen!

Verschiedene Tomatensorten

Im Gegensatz zu “unseren” Tomaten, waren wir sehr zufrieden mit den Tomaten, die wir dieses Jahr im Rahmen der Tomatenchallenge zugeschickt bekommen haben. Die Früchte sind schön reichlich und lecker süß!

Tomaten reifen nach und nach

Tomatenblüten

Tristans neues Hobby auf dem Balkon wurde in der Zeit auf jeden Fall das Ernten der Tomaten. Zwar mochte er sie dieses Jahr partout nicht essen, aber beim Ernten war er voller Eifer dabei.

Tristan erntet Tomaten

Tristan erntet Tomaten

Sogar eine letzte Erdbeere konnten wir noch ernten. In Herzform – wie schön!

Erdbeere in Herzform

Die meisten Möhrchen ließen wir noch in der Erde stecken, damit sie wachsen können. Ein kleines Haarpüschelchen beim Mais ließ noch auf Kolben hoffen und die Paprika blühte zum ersten Mal in diesem Jahr.

Mais und Möhren

Paprikablüte

Bohnenliebe!

Unsere Bohnen konnten wir im August ebenfalls ernten. Die Blauhilde, die in Tristans Samenpäckchen für Kinder drin war, war jedoch stark in Mitleidenschaft gezogen worden von den Spinnmilben. So versuchten wir die Hülsen so gut es ging ausreifen zu lassen, sodass wir im nächsten Jahr mehr Saatgut haben würden. Für eine Mahlzeit hätten die paar Hülsen leider ohnehin nicht gereicht.

Blauhilde abernten

Die Rote Kiebitzbohne hat leider auch nur wenige Hülsen hervorgebracht. Aber die waren eine wunderschöne Zierde auf unserem Balkon! Am Anfang waren die Hülsen noch ganz grün und wurden dann, je reifer sie wurden, immer roter bis sie kurz vor dem Trocknen richtig glühten. Zusammen mit dem hellgrünen Laub war das ein wunderschönes Farbspiel!

Rote Kiebitzbohne

Im trockenen Zustand wurden die Hülsen dann wieder dunkel, aber die einzelnen Bohnen waren immernoch wunderschön rot gesprenkelt. Wie richtige Kiebitzeier eben :D

Rote Kiebitzbohne

Rote Kiebitzbohne

Herbstaussaat auf dem Balkon

Nach unserem Urlaub im Juli sahen Tristans Erbsen im Palettenbeet ja schon schlimm aus. Mittlerweile waren sie komplett trocken und die letzten Schoten abgegerntet. Wir rissen die trockenen Pflanzen also raus und versuchten es noch einmal mit einer Neuaussaat.

Alte Markerbsen sind vertrocknet

Beim Garten-Blogger-Treffen hatten wir verschiedene Samentüten für die Herbstaussaat bekommen und wählten davon die Radieschen aus. So könnte Tristan vielleicht im Herbst nochmal welche ernten. Mal schauen, ob es denn im Herbst mit den Radieschen besser bei uns klappt. Gekeimt sind die Pflänzchen zumindest schon nach ein paar Tagen!

Herbstaussaat und erstes Radieschen

Bisher war das Jahr in Sachen Erbsen ja ein Reinfall. Im Netz bekam ich den Tipp, dass man bis Ende Juli / Anfang August noch Zuckererbsen aussäen könnte. Das wollten wir unbedingt ausprobieren und so säten wir dieses Mal in einen Blumenkasten. Gekeimt sind die Zuckererbsen dann auch sehr schnell und üppig!

Tristan sät Zuckererbsen

Zuckererbsen keimen

Zuckererbsen Ende August

Unser Nachwuchsgärtner

Tristan half auch im August wieder kräftig auf dem Balkon mit!

Er bastelte fast im Alleingang unsere neuen Tonkegel zur Bewässerung zusammen und füllte fleißig Wasser nach.

Tonkegel zusammen bauen

Alle anderen Pflanzen wurden natürlich auch weiterhin sorgfältig gewässert. Und immer schön schauen, ob das Wasser gut temperiert ist! ;-)

Tristan gießt

Kleiner Gärtner Tristan

Kleiner Gärtner Tristan

Einige unserer ausgegeizten Tomaten sind vor einiger Zeit in die Kita gewandert. Sie sind so gut gewachsen, dass sie sogar schon die ersten kleinen Tomaten angesetzt haben! Tristan zeigt sie mir jedes Mal ganz stolz, wenn wir sie uns gemeinsam ansehen.

Tomaten in der Kita

Vorarbeiten für die nächste Gartensaison

Unsere Erdbeeren haben fleißig Ableger getrieben. Die mussten zeitnah in die Erde, damit sie gut Wurzeln schlagen konnten und dann später reiche Ernte bringen. Wir haben die Triebe dieses Jahr mit Haarklemmen festgesteckt. Das hat ganz wunderbar funktioniert!

Erdbeerableger einstecken

Da unsere Erdbeeren erst von diesem Jahr sind, kommen die diesjährigen Ableger in den Garten meiner Eltern. Dort können sie dann ordentlich wachsen.

Erdbeerableger

Vom Borretsch konnten wir zum Glück rechtzeitig ein paar Samen abnehmen, damit er auch nächstes Jahr auf dem Balkon blühen kann. Ein paar neue Tomatensamen haben wir durchs Tauschen auch schon bekommen :)

Borretschsamen und Tomatensaat

Und sonst so?

Im August kam endlich der lang ersehnte Regen und war Anlass genug, ein paar schöne Aufnahmen zu machen.

Regen auf dem Balkongarten

Regen auf dem Balkongarten

Inwieweit sich das Wetter nun wieder normalisiert werden wir sehen. Der nächste Monatsbericht kommt bald ;)

Bis Bald!

Eure Kathleen

0 Kommentare zu “Monatsrückblick August 2018

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.