Buchvorstellung & Verlosung: Wühl dich glücklich

Dieser Artikel enthält Werbung // Ich liebe Gartenbücher! Als wir gefragt wurden, ob wir das Buch „Wühl dich glücklich“ probelesen wollten, sagten wir natürlich direkt zu. Vor allem, weil es uns als Gute-Laune-Buch vorgestellt worden ist. Und was soll ich sagen? Ich liebe dieses Buch!

Über das Buch

Das Buch „Wühl dich glücklich“ von Andrea Heistinger ist 2019 im Löwenzahn Verlag erschienen, kostet 24,90 Euro und ist im Hardcover gebunden. Auf 184 Seiten mit zahlreichen farbigen Abbildungen gibt es Gartenwissen, Praxistipps und jede Menge flotte Sprüche, die einem so manches Lächeln ins Gesicht zaubern. Und das alles ausgerichtet auf  nachhaltiges und biologisches Gärtnern.

Wühl dich glücklich - Kathleen liest

Ein Buch zum Schmunzeln und Gärtnern

Direkt beim Aufschlagen des Buches fällt der matte Einband mit dem geprägten Titel auf. Das Vorsatzpapier ist mit einem Muster aus bunten Früchten illustriert, das sich auch gut als Geschenkpapier machen würde. Es folgen der Titel und ein sehr detailreiches Inhaltsverzeichnis. Hier sind die wichtigsten Stichpunkte, die Themenbeete und einzelne Pflanzen fett hervorgehoben.

Wühl dich glücklich - Regenwurm

Es geht dann auch gleich mit einer ganz praktischen, ausführlichen  Anleitung für Rahmenbeete los. So gut erklärt, dass ich diese Anleitung unbedingt für den Schulgarten vormerken will, wenn es im August dann losgeht.

Selbst für erfahrenere Gärtner hält das Buch noch neues Wissen bereit. So habe ich zum Beispiel neu erfahren, dass die Morgensonne für das Gedeihen der Pflanzen wensentlich wichtiger ist als die Mittags- oder Abendsonne. Schade nur, dass wir die Ausrichtung unseres Balkons nicht so einfach ändern können (er ist nach Nordwesten ausgerichtet).

Wühl dich glücklich - Tipps

Im Buch sind einige DIYs zu finden, wie die geniale Idee alten Stoff als Feuchtigkeitsspender für Pflanzen zu nutzen.

Am gelungensten fand ich die neuen Themenbeete. Da ist wirklich für jeden Gärtnertyp das passende dabei, sodass vom Anfänger bis zum Exotenliebhaber jeder das richtige für sich findet. Für jedes Themenbeet werden einzelne Pflanzen vorgestellt. Da sind sogar Pflanzen dabei, von denen ich noch nie etwas gehört hatte, deren Beschreibung aber so fluffig leicht klingt, dass man direkt Lust bekommt das alles anzubauen.

Trotz der lockeren Sprache des Buches ist es randgefüllt mit Wissen und Tipps.

Wühl dich glücklich - Schaufel und Blumen

Es gibt noch eine Exkursion ins Reich der Tomaten mit verschiedenen Sorten und den entsprechenden Anbauempfehlungen. Passenderweise findet man im Anschluss noch eine Bauanleitung für ein Tomatendach.

Der hintere Teil des Buches orientiert sich teilweise an den Jahreszeiten, springt thematisch jedoch etwas hin und her. Und der Schluss kam dann doch sehr plötzlich, was ich etwas schade fand.

Ganz am Ende des Buches folgen Glossar, Bezugsquellen, Buchempfehlungen, ein alphabetisches Inhaltsverzeichnis und die Danksagung.

Wühl dich glücklich - Buch auf dem Stuhl

Mein Fazit

Schlussendlich finde ich das Buch trotz der paar Sprünge und des abrupten Endes sehr gelungen. Es gibt viel Neues zu erfahren und gleichzeitig immer mal wieder etwas zu lachen. Ich glaube, ich habe es zwischendurch sogar einmal als kleine Gartenbibel bezeichnet :D

Verlosung

Weil aber natürlich auch meine Meinung nur subjektiv ist, habt ihr nun die Gelegenheit ein Exemplar des Buches zu gewinnen um euch selbst einen Eindruck zu verschaffen.

Teilnahmebedingungen:

Schreibt uns hier oder auf Instagram was euer lustigster Moment im Garten war! Das Gewinnspiel startet ab sofort und endet am Sonntag, den 26.05.2019 um 12 Uhr. Unter allen Kommentarschreibern auf dem Blog und auf Instagram wird unsere Glücksfee Tristan den Gewinner ziehen. Teilnehmen kann jeder mit Wohnsitz in Deutschland, Schweiz oder Österreich.

Wir sind gespannt auf eure Geschichten!

Eure Kathleen

39 Kommentare zu “Buchvorstellung & Verlosung: Wühl dich glücklich

  1. Tina P.

    Ich wollte mal Karotten ausgraben und habe stattdessen frische Koteletts geerntet. Die Hunde vom Schwiegerpapa hatten sie dort wohl kurz zuvor vergraben ;-)

  2. Beim Unkraut jäten lief mir ein Frosch über meine Hand.

  3. Markus Klueners

    Die Beobachtung eines Eichhörnchens, welches Nüsse von mir stibitzte.

  4. Mein Sohn und seine Freundin haben letzten Sommer in unserem Gartenhaus übernachtet. Nachts wurden sie von lautem Schnaufen geweckt. Sie meinten, es handle sich um Einbrecher. Sie haben sich „bewaffnet“ und dann festgestellt, dass es sich um 2 Igel handelte, die sich unterm Gartenhaus eingerichtet haben.

  5. Marion L.

    Mein lustigster Moment im Garten war, als unser Hund das Grillgut vom Tisch geklaut hat und anschließend das Handy in den Gartenteich gefallen war.

  6. kinglouis

    Bei Dämmerungbeginn war im Beet neben der Terrasse ein Keuchen und Schnaufen zu vernehmen. ???
    Am nächsten Vormittag entdeckte ich einen Igel, der im Schutze einer großen Buchsbaumkugel sein Quartier eingerichtet hatte. Nachts war er auf Trebe und ich nannte ihn (oder sie?) Oskar. Im Herbst richtete er sich zum Winterschlaf ein.
    Als es wieder wärmer wurde, hörte ich wieder die gewohnten Geräusche und päppelte ihn mit Igelfutter auf.
    Wir lebten in friedlicher Koexistenz, bis er eines Tages nicht mehr erschien.

  7. Andrea Braun

    Mein lustigster Gartenmoment war als unsere kleine Tochter beim Unkraut jäten half und durch die Wucht beim Herausziehen einer Pflanze ins Taumeln kam und rückwärts stolpernd mit dem Popo in einer Eimer fiel und steckenblieb. Der Blick von ihr war einfach zu göttlich.

  8. Romina

    Die Familie saß zum Sonntagsfrühstück im Garten, als der Rasensprinkler sich verselbstständigte und uns alle klatschnass machte.

  9. Reinhard Pitz

    Unser kleiner Garten ist ein Paradies für Vögel…wir haben viele schöne Momente erlebt….der lustigste Moment ist wenn die Jungvögel aus den Vogelhäusern purzeln.

  10. Stefan Doblinger

    Hallo als mein Sohn meinte er gräbt nach Öl
    eine schöne Zeit
    stefan

  11. Karin Posadowsky

    Unser Schäferhund kommt aus dem Garten in die Wohnung. Wir haben gesagt, dein Ball ist so schmutzig, der muß draussen bleiben. Er hat abgelegt. Wir erst da gesehen, das es ein Igel war. Wir haben ihn dann wieder unversehrt ausgesetzt

  12. Vanessa

    Ich bin mal leider ungewollt in einem Pool im Garten gefallen :-)

  13. Birgit

    Mein lustigster Moment: Nach getaner Arbeit habe ich mir ein Buch geschnappt und mich auf der Gartenliege platziert…nach einer kurzen Weile meinte eine mir überfliegende Taube ihr “ Geschäft“ herunterfallen zu lassen. Das war nicht sehr angenehm, meine Familie hatte da schon mehr Spaß…..

  14. Ich bin mal mit meinen ganzen Klamotten ins Plaschbecken der Kinder gefallen. War ein großer Spass für alle.

    LG

  15. Der Schwiegermutti ist der Gartenstuhl geplatzt, war lustig! (Aber nur weil sie sich nicht verletzt hat.) es war eine Gartenparty von über 30 Leuten. Seit dem darf sie jeden Stuhl Probesitzen – wenn er sie aushält setzten sich erst die nächsten darauf. ;-)

  16. Wir hatten eine alte Zinkwanne verkehrt herum im Garten liegen. Einer meiner Jungs hob die an und kreischte ganz schön, denn darunter flitzte eine Maus heraus.

  17. Wir haben im Garten Haselnüsse eingesammelt, und eine junge Katze gesellte sich zu uns und spielte mit den Haselnüssen.

  18. Samira S.

    Als unsere Hollywood schaukel den Geist aufgab und meine Mum / Ich drinne waren : ) Was fuer ein Disaster

  19. Yvonne Neupert

    Ich bin auf den Rechen getreten den Rest könnt ihr euch ja denken :-)

  20. Wenn meine Katzen versuchen mir beim Unkraut jäten zu „helfen“ und alles jagen was sich bewegt.

  21. Markus

    Bei uns landen im Frühling immer zwei Enten im Plantschbecken und baden dort. Das ist immer lustig anzuschauen.

  22. Ich weiß nicht ob es sehr lustig ist, es war letztes Jahr im Juli. wir saßen alle gemütlich im Garten als eine Biene vorbeikam und fragte wegen einen Schluck Wasser. Anmerkung: Es war ein heißer Tag. Da Wir liebenswerte Menschen gegenüber der Natur sind bekam diese Biene reichlich Wasser.

  23. Sebastian Engelhard

    Immer wenn ich meine Beete umgrabe tut mein Hund es mir gleich und buddelt ein riesen Loch.

  24. Juliane

    Wir hatten früher im Garten eine alte Badewanne, die als Regentonne genutzt wurde. Meine Schwester und ich haben als Kinder dort immer die Möhren gewaschen. Und einmal hat der Hund sie beim Spielen (aus Versehen) reingeschubst. Ich lache heute noch Tränen :)

  25. Barbara

    ich wollte den Hund einfangen und dann kam der Baum…
    zumindest de Hund war dann neben mir und hat mir übers Gesicht geleckt

  26. Janine

    Unser kleiner Sohn wollte Opa und Papa beim Laubsammeln helfen. Ist immer mit der Schubkarre zum Laufhaufen und hat diesen dann in seine kleine Schubkarre gepackt und ist zum Pool um die Blätter da reinzuwerfen. Mama hat herzhaft gelacht, Opa und Papa waren erstmal nicht ganz so amüsiert. Haben dann aber zusammen mit dem Zwerg das Laub wieder rausgefischt. Das hat auch Spass gemacht :)

  27. B. B. Block

    Wir wohnen in einem kleinen Dorf nahe der dänischen Grenze umgeben von vielen Bauernhöfen. Eines morgens ist unser Kleiner raus, weil er zum Schulbus gehen wollte. Nachdem er die Hintertür geöffnet hatte, stand er vor einem riesen Bullen (Stier). Er knallte die Tür zu und rief schreiend durchs Haus. Aus einer nicht weit entfernten Wiese war eine ganze Kuhherde mit dem Bullen entwichen, wovon die Hälfte unseren Garten durchwühlte.
    Lustig war es allerdings nur im Nachhinein. Aber zumindest konnten wir damals dann die Gelegenheit nutzen und den Garten komplett neu gestalten.

  28. Mit den Enkelkindern im Garten zu graben, anzupflanzen, zu sähen..einfach alles macht Spaß. Ich kann gar nicht alle Momente einzeln aufzählen

  29. Mein Sohn fand einmal eine Kröte im Garten und hat dann extra für sie eine erdhöhle gebaut. Jeden Tag hat er nachgesehen ob sie noch da war…und sie war es

  30. Wenn unser Hund sich voller Lebensfreude auf dem Rücken liegend im Gras kullertm das zaubert uns ein lächeln ins Gesicht.
    Und lachen müssen wir, wenn die Nachbarshühner zu besuch kommen und sie versucht, sie zum Ballspielen zu animieren.

  31. Da weder ich noch meine Bekannten einen Garten haben, konnte ich da bisher nix lustiges erleben….Das Buch würde ich aber dennoch gerne gewinnen… da ich eigentlich eine „Naturhexe“ bin..

  32. Bianka

    Am schönsten ist immer, die mühsam gesteckten Kartoffeln auszugraben. Manchmal sind es erstaunlich viele und manchmal findet man auch Wochen später noch eine kleine versteckte Knolle.

  33. Margrit

    Ich habe in mein Blumenbeet die restlichen Blätter abgeharkt und blieb mit der Harke auf einmal hängen. Mein Gedanke war, warum kann ich die Blätter nicht abharken. Mit einem ordentlichen Ruck ging es dann. Ich musste so lachen, als ich dann den Igel gesehen habe, der dort noch immer seinen Winterschlaf hielt. Also schnell wieder Laub rüber und schlafen lassen.

  34. c. kauck

    beim Bau unseres Hochbeetes hatte die ganze Familie Riesenspass. vorallem als die Erde von unseren zwei kleinen Kindern festgestampft werden sollte

  35. Sebastian Hirsch

    Mein lustigster Moment, als mein Hund mir beim Garten „umgraben“ half und bis zu den Ohren in der Erde steckte – Es dauerte über zwei Stunden, bis ich sie wieder sauber hatte :D

  36. Bettina BULGRIN

    Höchste Zeit, ein bisschen mehr Zeit mit Gartenarbeit zu verbringen. Meine Nachbarn haben schon angefangen meine Thujahecke zu schneiden…. :-(

  37. Ingrid Sperber

    mein lustigster Moment im Garten war, als der Hund unserer Tochter die versteckten Ostereier „erschnüffelt“ und samt Schale gefressen hat

  38. froggy3

    ich war vollkommen zu Tode erschrocken, als ich mit Kartoffelschalen auf dem Weg zum Komposthaufen war und in der Sonne dort zusammengeringelt eine Schlange entdeckte… das war nicht mal lustig. Dann beruhigte man mich, dass es eine völlig harmlose Ringelnatter sei… nun gut…. also bekam sie einen Namen, schließlich wohnte sie jetzt ja bei uns und wenn jemand dann zum Komposthaufen ging, hieß es “ guck erst mal, ob Josefa zu Hause ist“ … Das Lustige für mich ist nun , dass man noch nach Jahren von Josefa erzählt, obwohl wir schon seeeeehr lange keine Schlange mehr im Garten entdeckt haben

  39. Christiane

    Mein lustigster Moment im Garten war, als ein Igel mich mit seinen schnaufenden Geräuschen fürchterlich erschreckt hat. Als ich erkannt habe, was das war, musste ich herzhaft lachen!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.