Hochbeete vor dem Garten

Ein Schulgarten entsteht

Der Schulgarten des Lerchenfeld Gymnasiums in Hamburg soll wieder erblühen! Ab August geht es los und es wird einiges zu tun geben. Hier eine kleine Preview von dem, was da auf mich zukommt ;)

Der Schulgarten des Lerchenfeld Gymnasiums wurde ursprünglich als Bienengarten angelegt. Auf dem Bereich haben auch jetzt noch einige Bienenstöcke ihren festen Platz. Und das soll so bleiben. In Zukunft wird also weiterhin mit und für die Bienen gegärtnert.

(Die Bilder stammen übrigens alle aus dem Januar, als ich den Schulgarten zum ersten Mal besichtigt habe. Neuere Bilder werden bald folgen!)

Bienenstöcke und Wasserstelle
Bienenstöcke und Wasserstelle
Bienen im Januar
Auch im Januar waren schon einige Bienen soweit, dass sie außerhalb des Bienenstocks geflogen sind.

Die Größe des Gartens entspricht in etwa einem Kleingarten, zumindest im Rahmen der innerstädtischen Verhältnisse ;) An der Nordseite stehen verschiedene Bäume, nach Süden ist der Garten offen und bekommt somit Mittagssonne. Ein Einstabmattenzaun umgibt den Garten. Außen stehen noch drei Hochbeete, in denen einige Erdbeeren verwildern.

Holunder und Baumecke
Links ein Holunder und rechts ist eine Ecke der baumbestandenen Nordseite zu sehen.
Kräuter und Erdbeeren in den Hochbeeten
Kräuter und Erdbeeren wachsen in den Hochbeeten.

In der Vergangenheit wurden bereits ein Hügelbeet und eine Wasserstelle  angelegt. Es gibt Frühlingsblüher und verschiedene Beerensträucher.

Hügelbeet
Das Hügelbeet mit verschiedenen Frühblühern.
Wasserstelle für die Bienen
Wasserstelle für die Bienen

Weit über ein Jahr lang wurde nichts an dem Garten gemacht, somit wird einiges an Arbeit auf mich zukommen. Aber ich werde bei der Arbeit nicht allein sein. Denn das Projekt Schulgarten wird als eingenständiger Kurs im Rahmen der Nachmittagsaktivitäten der Schüler angeboten! Somit hoffe ich auf einige helfende Hände aus den Reihen der Schüler, die auch tatkräftig mit anpacken.

Der Kursplan ist geschrieben und ich habe einen kleinen Werbetext verfasst: „Hast du Bock auf mehr Natur in der Stadt? Dann werde Teil unseres Stadtgarten-Kurses! Zusammen entdecken wir die Natur, erforschen Pflanzen, bauen unser eigenes Gemüse an und helfen unseren tierischen Nachbarn. Da bleibt garantiert keine Hand sauber! Wir freuen uns auf dich!“ Da sollten doch die Schüler scharenweise kommen, oder? ;)

Hochbeete vor dem Garten
Die Hochbeete vor dem Schulgarten.

Zugegeben, an die Kursleitung bin ich nicht ganz ohne Kontakte gekommen: Hannes, mein Schwager, arbeitet an dem Gymnasium und organisiert die Nachmittagsaktivitäten der Kinder. Aber thematisch passt es doch einfach perfekt: Vom Balkongärtnern habe ich viele Erfahrungen einsacken können, mit Tristan habe ich schon einiges über Junggärtner gelernt und ein eigener Kleingarten lässt weiterhin auf sich warten.

Vogelmiere im Hochbeet
Vogelmiere im Hochbeet

Voller Vorfreude und Spannung blicke ich dem August entgegen. Dann fängst das neue Schuljahr an und die Schüler können sich aussuchen, bei welchen Kursen sie teilnehmen wollen. Ein bisschen Startunterstützung haben wir bereits von beetfreunde.de in Form von Saatgut bekommen. Drückt mir die Daumen, dass alles gut klappen und der Kurs „Unser Stadtgarten“ ein Erfolg wird!

Bis bald!

Eure Kathleen

1 Kommentar zu “Ein Schulgarten entsteht

  1. Ein tolles Projekt! Ich wünsche Euch viel Erfolg damit!
    Viele Grüße von
    Margit

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.