Erdbeeren und Zierlauch im Regen

Ein Tag im Mai

Kind krank, der Regen prasselt. Zeit für Fotos, Zeit zum Beobachten.

Mai auf dem Balkongarten

Es regnet und wir haben genügend Zeit uns das alles anzuschauen. Tristan hat Fieber, aber die Unterhaltung ist gesichert. Vor unserem Balkonfenster aus gibt es so viel zu entdecken! Die Balkontiere schütteln ihr nasses Fell und Gefieder, die Pflanzen freuen sich übers Nass von oben.

Den ganzen Tag über wechseln sich Eichhörnchen Maria und ein Pärchen Kohlmeisen dabei ab Futter von unserem Balkon zu holen. Alle drei sind pitschnass. Wir sind froh, dass Maria mit den nassen Pfoten beim Klettern nicht abrutscht.

Eichhörnchen Maria

Es ist ein Wunder, dass die Kohlmeisen mit ihrem nassen Gefieder geflogen sind. Der Hunger hat wohl viel dazu beigetragen. Zum Glück ist der Weg von den Pappeln vor dem Haus bis zu unserem Balkon nicht all zu weit. Wahrscheinlich nutzten die Vögel den Regen um für sich selbst Fettfutter von den Meisenknödel zu holen und die Regenpausen um Insekten für ihren Nachwuchs zu fangen.

Kohlmeise auf dem Balkon

Kein Wunder, dass bei all dem Regen auch einige Tiere lieber ins Trockene kriechen. Wir haben diese Mücke (?) am Wohnzimmerfenster gefunden, kurz im Glas beobachtet und versucht sie zu bestimmen (hoffnungslos!) und dann wieder freigelassen.

Fliege oder Mücke im Wohnzimmer

Bei all dem Beobachten von der Fensterbank aus fiel uns ganz nebenbei auf, dass eine unserer Rhipsalis blühte! Einfach so! Da stecken wir all unsere Aufmerksamkeit in den Balkongarten und bekommen gar nicht mit, was unsere Zimmerpflanzen spannendes treiben ;)

Blühende Rhipsalis

Ich hoffe sehr, dass es Tristan ganz schnell wieder besser geht. Das Beobachten des regen Treibens auf unserem Balkon genießen wir trotzdem in vollen Zügen!

Erdbeeren und Zierlauch im Regen

Bis bald!

Eure Kathleen

1 Kommentar zu “Ein Tag im Mai

  1. Auch wenn das Beobachten am Fenster sicherlich sehr spannend ist…. krankes Kind muss nicht sein! Wünsche Tristan, dass er ganz schnell wieder fit ist. Erfahrungsgemäß geht das bei Kindern meist ja auch ganz schnell! Ich finde es wirklich toll, dass ihr ein Eichhörnchen am Balkon beobachten könnt!
    viele Grüße von
    Margit

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.