Blühender Schnittlauch

Unser bienenfreundlicher Balkon im Mai

Der Mai ist der erste Monat im Jahr, in dem es auf unserem Balkon so richtig bunt und emsig wird. Vieles blüht und zieht die Aufmerksamkeit der Insekten auf sich. Deshalb möchte ich heute eine kleine Beitrags-Serie starten und euch die insektenfreundlichen Blühpflanzen auf unserem Balkon vorstellen, die im Laufe eines Monats geblüht haben. Ich hoffe dadurch, euch eine kleine Blühübersicht für den Jahresverlauf auf dem Balkon bieten zu können. Wir starten nun also mit dem Mai :)

Balkongarten im Mai

Alles fliegt auf Gelb

Als wir merkten, dass unser Grünkohl keine Blätter sondern Blüten bildet, haben wir ihn machen lassen. Nun blüht er schon seit über zwei Monaten durchgängig und zieht jede Menge Insekten in seinen Bann.

Wildbiene und Prachtwanze (Miris striatus) am blühenden Grünkohl
Wildbiene und Prachtwanze (Miris striatus) am blühenden Grünkohl
Asiatischer Marienkäfer und Wildbiene am blühenden Grünkohl
Asiatischer Marienkäfer und Wildbiene am blühenden Grünkohl

Blühender Grünkohl

Genauso gelb blüht der in die Höhe geschossene Blattsenf. So richtig hoch wurde er nie und nach ein paar Tagen urlaub bildeten sich direkt Blüten. Wir haben sie gelassen und auch hier finden sich regelmäßig Insekten am Buffet ein. Besonders lustig sind die Hummeln, die sich an die Blüten hängen. Ganz im Sinne des Spruches: „Hat die Blume einen Knick, war die Hummel wohl zu dick.“, bogen sich die Stängel bis zum Boden, wenn einer der Brummer gelandet ist. Es war ein irre lustiges Schauspiel da zuzusehen! :D

Späte Großstirnschwebfliege (Scaeva pyrastri) und Wildbiene auf dem blühenden Blattsenf
Späte Großstirnschwebfliege (Scaeva pyrastri) und Wildbiene auf dem blühenden Blattsenf

Blühender Blattsenf

Blühende Beeren

Unser Johannisbeer-Stachelbeer-Bäumchen ist seit letztem Jahr schon ein zuverlässiger Blüher auf dem Balkon. Nachdem im April die Stachelbeerenblüten geöffnet waren, zogen nun die Blüten der Johannisbeere nach. Und obwohl sie so unauffällig sind, sind sie eine tolle Bienenweide!

Blühende Johannisbeeren
Blühende Johannisbeeren

Letztes Jahr im Hochsommer hat sich eine Himbeere auf unserem Balkon eingefunden. Im Mai hat sie ihre hübschen weißen Blüten geöffnet und wurde auch direkt reichlich von Hummeln besucht.

Blühende Himbeere, rechts mit Besuch einer Ackerhummel
Blühende Himbeere, rechts mit Besuch einer Ackerhummel

Erdbeeren hat wohl jeder im Garten. Was aber vielleicht nicht jeder weiß ist, dass die Bestäubung von Erdbeeren auf drei Arten passieren kann: Selbstbestäubung (durch Wind), manuelle Bestäubung durch den Menschen und die Bienenbestäubung. Dabei fruchten die Erdbeeren bei der Bestäubung durch Bienen am vollkommensten. Sobald die Erdbeeren von der Form her krüppelig aussehen, weiß man sofort, dass dort keine Bienen am Werk waren, sondern wahrscheinlich der Wind die Erdbeere bestäubt hat ;)

Wildbiene auf Erdbeerblüten
Wildbiene auf Erdbeerblüten
Erdbeerblüten
Erdbeerblüten

Lauchige Schönheiten

Unser langjährig treuer Schnittlauch darf wie immer blühen. So bot er auch dieses Jahr Nahrung für Bienen und Hummeln.

Blühender Schnittlauch
Blühender Schnittlauch

Neu hinzugekommen ist auf unserem Balkon der Zierlauch „Ostara“. Ich habe ihn in den Blumenkasten zwischen die Erdbeeren gepflanzt. Dort konnte man ihm zusehen, wie er seine dicken Knospen immer mehr in die Höhe streckte und dann endlich blühte. Eine wahre Zierde für den Balkongarten! Er ist nicht nur wunderschön anzusehen. Er lockt ganz besonders reichlich Hummeln an. Leider haben wir ihn wegen unseres Urlaubs nicht lange beobachten können. Ich bin mir aber sicher, dass die Sumsis sich mächtig gefreut haben ;)

Knospen vom Allium "Ostara"
Knospen vom Allium „Ostara“
Blüten vom Allium "Ostara", links mit einer Ackerhummel
Blüten vom Allium „Ostara“, links mit einer Ackerhummel
Blüten vom Allium "Ostara"
Blüten vom Allium „Ostara“

Ein kleinerer Verwandter des großen Zierlauchs ist der kleine Allium „Oreophilum“. Nachdem dort nur einzelne Blätter zu sehen waren, schoben sich im Mai doch noch vereinzelt Knospen hervor. So richtig zum blühen kamen sie vor unserem Urlaub jedoch noch nicht ganz.

Knospen vom Allium "Oreophilum"
Knospen vom Allium „Oreophilum“

Was blüht sonst noch?

Die Hornveilchen blühen natürlich auch immer noch auf dem Balkon, obwohl sie immer mehr von der sich vermehrenden Blattlauskolonie bedrängt werden. Ein paar Hummeln statten den Blüten auch einen Besuch ab.

Hornveilchen

Letztes Jahr in Fulda beim Fürstlichen Gartenfest gekauft, überraschte mich dieses Kraut nun auch mit einer Frühen Blüte. Kann es die Katzenminze sein? Oder eine Salbeiart? Ich weiß es nicht! Als Lippenblütler ist sie auf jeden Fall insektenfreundlich. Und das ist mehr wert als der Name ;)

Ziersalbei
Welche Pflanze ist das nur?

Werfen wir einen Blick hinab vom Balkon, fällt jedes Jahr im Mai der blühende Weißdorn auf. Er ist einfach wunderschön und über und über mit weißen Blüten bedeckt. Viele Insekten holen sich dort natürlich noch eine Portion Nektar und Pollen. Aber wer würde bei einem so schönen Nachbarn nicht schwach werden?

Blühender Weißdorn
Blühender Weißdorn

Das war’s mit den Blüten auf unserem Balkon im Mai. Nächsten Monat gehts weiter und ich bin jetzt schon gespannt, wen uns die Blumen dann auf dem Balkon einladen!

Welche insektenfreundlichen Pflanzen blühten denn bei euch im letzten Monat im Garten? Vielleicht habt ihr ja eine Empfehlung für uns, was wir unbedingt noch brauchen ;)

Bis bald!

Eure Kathleen

3 Kommentare zu “Unser bienenfreundlicher Balkon im Mai

  1. Oh wie wunderschön! Die Pflanze könnte von der Blattform und leicht silbrigen Färbung wirklich Katzenminze sein. Die habe ich auch seit Neuestem auf dem Balkon.
    Darf ich fragen wo du die Alliumsorten erworben hast?

    Herzliche Grüße
    Atessa

    • Kathleen

      Na dann lag ich mit meiner Vermutung ja vielleicht gar nicht so falsch ;)
      Die Allium-Sorten habe ich bei Tom-Garten bestellt. Ich hatte aber auch noch ein paar andere Sorten gepflanzt, die leider nicht gekommen sind. Das lag aber nicht an den Zwiebeln, sondern daran, dass sie zu feucht standen. Immerhin habe ich draus gelernt und weiß jetzt wie Zierlauch zu pflanzen ist :D
      Liebe Grüße
      Kathleen

  2. Das ist eine tolle Pflanzenauswahl auf Eurem Balkon.
    Ich hoffe ihr habt fleissigen Insektenbesuch und danach eine reiche Ernte.
    Dass die Johannisbeeren bei Euch noch gar nicht weit sind, wundert mich. Wir können hier im Freiland-Garten bereits ernten.
    Warum schreibst Du, dass es bei Euch auf dem Balkon erst so richtig im Mai losgeht ?
    Deine Pflanze könnte entweder wie von Dir vermutet die Katzenminze sein. Aber von den Blättern her auch sehr gut eine wilde Salbei-Sorte sein.
    Viel Vergnügen beim Topfgärtnern.
    Grüess Pascale

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.