Mandarinen-Kokos-Muffins mit Stevia

Stevia war mir schon seit einigen Jahren ein Begriff. Da sollte es dieses Wunderkraut geben, dass um ein vielfaches süßer ist als Zucker und dabei keine Kalorien hat. Auf Karls Erdbeerhof in Rövershagen bei Rostock ist mir dann zum ersten Mal die Pflanze begegnet. Auf meine Empfehlung hin, hat meine Mutter sich dann auch einen Topf gekauft und seitdem den Tee immer mit einem Blatt Stevia gesüßt. Das kam bei meinen Eltern auch ganz gut an.

Vor zwei Wochen waren ich und Julian dann im Reformhaus. Dort gab es ein Regal voll mit Stevia-Produkten und ich konnte nicht umhin, mir eine Dose Stevia-Pulver zu kaufen. Zu Hause hatte ich dann noch eine Dose Mandarinen, die ich schon sei Ewigkeiten mal verarbeiten wollte. So bin ich heute auf die Idee gekommen, das eine mit dem anderen zu verbinden und Muffins zu backen.

Auf der Stevia-Packung stand, dass ein Gramm des Pulvers 200g Zucker entsprechen. Demzufolge habe ich in meinem Rezept den Zucker einfach komplett durch das Pulver ersetzt. Nachfolgend habe ich das Rezept für alle Interessierten aufgeschrieben. Wer es gern backen würde, aber kein Stevia-Pulver hat, kann anstelle dessen einfach 100g Zucker nehmen und den Vanillin-Zucker weglassen. Ich fand die Muffins auch ohne Zucker lecker und saftig. In diesem Sinne viel Spaß mit dem Rezept! :)

 

Mandarinen-Kokos-Muffins mit Stevia

Mandarinen-Muffins
Mandarinen-Kokos-Muffins mit Stevia

Zutaten

100g Butter

1/2g Stevia Pulver

1 Pk. Vanillin-Zucker

3 Eier

200g Mehl

100g Kokosraspeln

1Pk. Backpulver

100ml Milch

1 Dose Mandarinen

 

Zubereitung

1. Die Mandarinen in ein Sieb geben und abtropfen lassen, den Saft auffangen.

2. Die Butter mit dem Handrührgerät geschmeidig rühren, dann gut mit dem Stevia-Pulver, Vanillin-Zucker und den Eiern vermischen, bis sich eine cremige Masse gebildet hat.

3. Mehl, Backpulver und Kokosflocken gut mischen und zusammen mit der Milch und dem Saft der Mandarinen unter die Buttermischung rühren.

4. Den Ofen auf 180°C vorheizen.

5. Eine Muffinform mit Butter einfetten und den Teig gleichmäßig in die Formen geben. Zum Schluss evtl. etwas schütteln, damit sich der Teig gleichmäßig verteilt. Danach die abgetropften Mandarinen auf den Teig geben.

6. Die Form in den Backofen stellen und bei 180°C ca 15-20 Minuten backen.

7. Mit einem Metallspieß prüfen, ob die Muffins fertig gebacken sind. Die Muffins in der Form aus dem Ofen nehmen und abkühlen lassen. Die Muffins lassen sich sehr leicht aus der Form lösen, wenn man sie zuvor in der Form dreht.

1 Kommentar zu “Mandarinen-Kokos-Muffins mit Stevia

  1. Margrit

    die sehen ja zum reinbeißen aus. mit mandarinen habe ich sie noch nie gebacken. danke für das rezept

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.