Amaryllis

Entwicklung unserer ersten Amaryllis

Im September hatten wir ein schönes Überraschungspaket mit ganz vielen Blumenzwiebeln bekommen. Da es so viele waren, gingen fast alle in den Garten meiner Eltern. Wir behielten nur die Amaryllis-Zwiebel, die mit dabei war.

Weder Julian noch ich hatten bisher Erfahrungen mit Amaryllis gesammelt, deshalb machte ich mich erst einmal schlau, wie die Pflanze in die Erde kommt und wie man sie pflegen muss. Als ich alle Infos hatte, habe ich mir einen passenden Blumentopf vom Dachboden geholt und die Zwiebel eingepflanzt.

Amaryllis-Zwiebel

Die Zwiebel sollte erst einmal nur sehr wenig gegossen werden, da sie ja noch keine Blätter hatte.

Eingepflanzte Amaryllis

Mittlerweile ist die Amaryllis schon zu einer stolzen Pflanze herangewachsen, aber eine Knospe ist leider noch nicht zu sehen.

Amaryllis

Dafür hat uns die Pflanze aber mit einem kleinen Ableger überrascht, dessen erstes Blatt sich schon seinen Weg durch die Erde gebahnt hat.

Amaryllis-Ableger

Mal schauen, wann es dann die erste Blüte geben wird. Wir hoffen, dass es nicht mehr so lange dauert, denn wir sind schon sehr gespannt auf sie! Immerhin versprach die Abbildung auf der Zwiebelpackung eine wunderschöne Blütenpracht.

Amaryllis "Papilio"

Es bleibt also spannend!

Bis bald!

Eure Kathleen

0 Kommentare zu “Entwicklung unserer ersten Amaryllis

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.