Gemüsebrühe

Geschenk mit Herz: Getrocknete Gemüsebrühe

Wir machen uns Jahr für Jahr Stress damit die schönsten, teuersten und ausgefallensten Geschenke für unsere Liebsten zu kaufen. Dabei liegt das Beste so nah, denn ein selbstgemachtes Geschenk kommt von Herzen und ist kaum zu überbieten. Wir haben dieses Jahr selbstgemachte, getrocknete Gemüsebrühe zu Weihnachten geschenkt. Wie ihr sie selber machen könnt, möchte ich euch hier zeigen.

Letztes Jahr hatten wir bereits für uns selbst getrocknete Gemüsebrühe hergestellt. Ganz einfach aus dem Grund, dass wir viel damit kochen, jedoch die gekaufte Brühe immer ausnahmslos Salz als erste Zutat auflistet. Für Kleinkinder und Babys ist zu viel Salz sehr schädlich. Deshalb haben wir unser Lieblingsgemüse gesammelt, gehobelt und geschnitten. Im Backofen getrocknet und komplett ohne Salz trocken lagernd konnten wir fast ein halbes Jahr lang damit kochen. Und die Brühe war so lecker!

Fertige Gemüsebrühe

Dieses Jahr haben wir nun eine größere Menge Gemüse besorgt und für unsere ganze Familie zubereitet. Abgefüllt in schöne Gläser liegt die Gemüsebrühe als Geschenk unterm Weihnachtsbaum und wird hoffentlich so sehr geschätzt wie wir es letztes Jahr taten.

Gemüsebrühe testen

Habt ihr nun auch Lust bekommen, die Gemüsebrühe nachzumachen? Sie ist wirklich einfach herzustellen, braucht nur Zeit und am Anfang Muskelkraft und Ausdauer ;-) Hier kommt das Rezept:

Diese Zutaten braucht ihr:

  • 1/2 Knollensellerie
  • 1 Staudensellerie
  • zwei Hände voll Möhren
  • eine Hand voll Pastinaken
  • 1 Stange Porree
  • 1 Bund Petersilie
  • 1 Bund Liebstöckel (alternativ ein weiterer Bund Petersilie)
  • 1 daumengroßes Stück Ingwer

Das Gemüse putzen und Knollensellerie, Möhren und Pastinaken fein raspeln. Die Staudensellerie in sehr feine Scheiben schneiden. Hier müsst ihr besonders sorgfältig arbeiten, da die Sellerie von allem am meisten Wasser beinhaltet. Den Ingwer schälen und ebenso in sehr dünne Scheiben schneiden. Der Porree wird in schmale Streifen und die Kräuter mit den Stängeln fein geschnitten.

Gemüse schnibbeln und raspeln

Das Gemüse und die Kräuter mischen und auf mehrere mit Backpapier belegte Backbleche/Backgitter verteilen. In den Backofen schieben und einen hölzernen Backlöffel in die Tür klemmen damit die Feuchtigkeit entweichen kann. Das Ganze so lange bei 60 – 70 °C im Backofen trocknen, bis alle Bestendteile rascheltrocken sind. Dabei solltet ihr mehrmals alles durchmischen. Erfahrungsgemäß wird das oberste Blech zuerst fertig. Die Mischung von dem Blech könnt ihr dann schon rausnehmen und in einer Dose zwischenlagern. Die anderen Bleche werden einfach entsprechend ein Stück nach oben geschoben.

Gemüse im Ofen

Sobald alle Bleche fertig sind, könnt ihr nach Bedarf die Gemüsebrühe mit Muskat und/oder Lorbeerblättern mischen. Natürlich könnt ihr auch Salz in eurer Brühe verwenden. Oder ein wenig Zucker hinzugeben. Ganz nach Geschmack. Wenn ihr möchtet, könnt ihr die Mischung auch in den Mixer geben. Dann wird sie so feinkrümelig, dass sie sich im Essen vollkommen auflöst. Wir persönlich finden es aber schöner, wenn man das Gemüse noch erkennen kann.

Fertige Gemüsebrühe

Entweder nutzt ihr zur Aufbewahrung alte Marmeladen- oder Gemüsegläser oder ihr kauft euch ein paar schöne Vorratsgläser. Wichtig ist, die Gläser vor dem Befüllen in sehr heißem Wasser zu sterilisieren und sorgfältig abzutrocknen.

Wir hatten von letztem Jahr noch ein paar schwarze Klebeetiketten, die wir mit Tristans Kreidestiften beschriftet haben und auf die Gläser geklebt haben. So sind die Gläser mit der Gemüsebrühe nicht nur praktisch sondern auch hübsch anzusehen. Kurz: Das passende Geschenk für jeden, der auch nur ab und zu mal in der Küche steht! :-)

Gläser befüllen und beschriften

Tristan mit der Gemüsebrühe

Habt ihr dieses Jahr vielleicht auch etwas Selbstgemachtes zu Weihnachten verschenkt? Eventuell liegt nächstes Jahr sogar unsere Gemüsebrühe zum Fest unter eurem Weihnachtsbaum? :-D

Bis bald und ein schönes neues Jahr 2019!

Eure Kathleen

0 Kommentare zu “Geschenk mit Herz: Getrocknete Gemüsebrühe

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.