Regen auf dem Balkongarten

Monatsrückblick September 2018

Der September ist gefühlt schon wieder ewig lange her. Aber er war so schön bunt und grün! Es gab Blumen und Gemüse in Hülle und Fülle. Lest weiter, wenn ihr wissen möchtet, was genau auf unserem Balkongarten im September gewachsen ist!

Um euch gleich mal am Anfang ein Gefühl dafür zu vermitteln, wie schön es auf unserem Balkon aussah, habe ich diese Bilder für euch.

Blüten überall

Im September blühte immer noch unsere kleine Sonneblume. Auch die Kapuzinerkresse gab Vollgas und rankte mittlerweile überall durch.

Nachdem im August die weiße Kosmea geblüht hatte, legte die pinke nun nach. Sie blühte leider nicht ganz so üppig wie ihre Nachbarin.

Bei der Wildblumenmischung lösten Ringelblume und Aster die Kornblumen ab.

Die Fetthenne fing endlich an zu blühen! Darauf hatte ich schon sehr lange gewartet und freute mich dann umso mehr, als es dann endlich soweit war. Bienen habe ich auf ihren Blüten jedoch leider nicht entdecken können. Schade!

Das weiße Strauchbasilikum blühte immer noch sehr schön. Wie lange die Blüte wohl anhält?

Unser Salbei hat dieses Jahr leidre nicht geblüht, aber im Sonnenuntergang kamen die Blattstrukturen wunderbar zum Vorschein.

Tierische Besucher im September

Auf dem Balkon fand sich neben bisher unbekannten Raupen auch ein Grashüpfer ein. Der mutige Tristan hatte keine Scheu ihn auf die Hand zu nehmen :)

Viele Raupen wurden mit der Zeit von Vögeln gefressen. Eine Puppe hatte sich jedoch unter unserem Gartenstuhl versteckt. Es handelt sich um eine Schmetterlingspuppe des Kleinen Kohlweißlings.

Reiche Gemüseernte im September

Im September konnten wir so einiges ernten! Die Tomaten waren ganz vorne mit dabei.

Tristan kam auch bei der Kapuzinerkresse auf den Geschmack und hat selbst davon regelmäßig eine Blüte geerntet und gegessen.

Bei unseren Möhren haben wir auch schon ein paar vielversprechende Exemplare ernten können.

Unseren schönsten Erntekorb haben Tristan und ich zusammen gefüllt. Der Korb war so schön bunt!

Richtig groß sind die Zuckererbsen geworden, die wir letzten Monat ausgesät hatten. Wir haben sogar die erste Blüte entdeckt!

Die Gurken setzten sogar noch kleine Gürkchen an, die Paprikas blühten und wir haben auf einem Bauernmarkt einen schönen Grünkohl erstanden.

Wir hatten uns dieses Jahr zum ersten Mal im Maisanbau versucht. Langsam wurden einige Verdickungen an den Stängeln sichtbar. Jedoch entpuppte sich das als Luftnummer. Es wird also bei diesem einen Versuch bleiben!

Das liebe Wetter

Einige Regenschauer haben für schöne Momente auf dem Balkongarten gesorgt. Ich konnte zum Glück einige Fotos davon amchen. Ich liebe es, wenn der Regen auf die Pflanzen tröpfelt!

Arbeiten auf dem Balkon

Durch den Spinnmilbenbefall der Bohnen und Tomaten, mussten die Pflanzen langsam weichen. Die Tomaten haben eine zweite Chance bekommen und ich habe gesund aussehende Triebe neu eingepflanzt.

In der Pflanzkiste standen vormals Mais und Bohnen. Das haben wir alles rausgeholt und Tristan durfte aussuchen, was als nächstes gesät wird. Er hat sich für Feldsalat entschieden.

Schon nach einer Woche keimte der Feldsalat!

Tristan halt natürlich immer überall kräftig mit und auch das Gießen durfte nicht vergessen werden!

Geputzt haben wir natürlich auch zwischendurch. Aber sein wir mal ehrlich, wo Pflanzen stehen, wird der Boden ganz automatisch nach kürzester Zeit wieder dreckig, oder? ;)

Ein paar kleine Aufnahmen unserer Deko auf dem Balkon möchte ich euch auch noch zeigen.

Unsere bepflanzten Stiefel gediehen zur Hälfte gut. Die Hauswurzen vertragen gefühlt alles. Die Alpenpflanzen sind uns fast alle eingegangen. Den Schuh rechts hatte ich zum Trocknen hingehängt. Und dann vergessen. Der nächste Regenguss hat ihn wieder in Erinnerung gerufen ;)

Zu guter letzt bleibt noch der Ausblick auf einen Oktober, der fast ein April gemischt mit Juli gewesen sein könnte. Ich werde zeitnah berichten. Die Bilder habe ich zumindest schon aufbereitet ;)

Bis bald!

Eure Kathleen

1 Kommentar zu “Monatsrückblick September 2018

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Die mobile Version verlassen