Mein kleiner Stadtgarten

Buchvorstellung: Mein kleiner Stadtgarten & Verlosung

Gerade, wenn draußen noch nicht all zu viel zu tun ist und das Wetter, wie heute, sich mal wieder von seiner ungemütlichen Art zeigt, gibt es nichts Schöneres für mich als sich mit einem schönen Tee in eine Decke zu kuscheln und ein Buch zu lesen. Als Hobbygärtner hat man da natürlich meist eher ein Gartenbuch zur Hand als den klassischen Roman ;)

So haben wir jetzt gerade das Buch “Mein kleiner Stadtgarten” von Silvia Appel gelesen, das sich um das Gärtnern in der Stadt dreht. Da wir uns zu den typischen Balkongärtnern in der Stadt zählen, passte das Buch natürlich sehr gut.

Mein kleiner Stadtgarten - Buchausschnitt

Das Buch ist im Ulmer Verlag erschienen, kommt als Softcover daher und kostet 16,90 €. Auf 144 reich bebilderten Seiten tummeln sich allerhand Ideen für das urbane Grün. Es ist unterteilt in verschiedene Kapitel, z.B. die Stadtgarten-Basics, Gärtnern im öffentlichen Raum oder die Stadt als Garen entdecken. Es gibt auch das hilfreiche Kapitel “Die Stadtpflanzen”, in dem verschiedene Gewächse kurz porträtiert werden, die sich ganz besonders für den Anbau in der Stadt eignen. Am Ende des Buches findet man eine Liste mit verschiedenen Webseiten zum Weiterlesen.

Zwischendurch werden ein paar DIYs vorgestellt, die gut zu den jeweiligen Kapiteln passen. Auf der Seite “Schutzmaßnahmen – save me” las ich beispielsweise über die tierischen Feinde des städtischen Grüns und musste direkt an unseren Wettlauf mit den Amseln um die paar roten Erdbeeren auf unserem Balkon denken, den wir schon oft bestritten haben. Was sollte da denn helfen? Von glitzernden Mobiles war die Rede und ich dachte direkt “Gleich mal bei Pinterest nachschauen”, dann blätterte ich aber um und Tada! da war direkt eine tolle Upcycling-Idee für ein Mobile, für das wir alle Materialien schon im Haus haben.

Auch das einfache DIY für die Samenbomben werden wir demnächst umsetzen, schließlich habe ich hier noch eine selbst gemixte Samenmischung liegen, die wir irgendwie noch verarbeiten müssen ;)

Mein kleiner Stadtgarten - Buchausschnitt

Grundsätzlich befasst sich das Buch mit den unterschiedlichsten Anbaumöglichkeiten in der Stadt und reißt jedes Thema kurz an. Untermalt wird jedes Kapitel von passenden Fotos, die sehr zum Nachmachen anregen. Auch wenn vieles nicht für einen selber umsetzbar ist (in unserer Nähe gibt es z.B. leider keinen Gemeinschaftsgarten), so regt es doch an auch mal etwas in einem Bereich zu unternehmen, in dem man vielleicht bisher noch nicht tätig war. Bepflanzte Konservendosen mit Kabelbindern an Straßenschildern oder Laternen anzubringen wäre so eine Idee :D

Mein kleiner Stadtgarten - Buchausschnitt

Wir haben uns sehr gerne von all den Ideen, die in dem Buch “Mein kleiner Stadtgarten” stecken, inspirieren lassen und möchten diese Ideen nun gern an euch weitergeben. Aus diesem Grund verlosen wir ein Exemplar des Buches.

Teilnahmebedingungen:

Schreibt uns hier oder auf Instagram was ihr unternehmt, um unsere Welt ein klein wenig bunter und grüner zu machen! Das Gewinnspiel startet ab sofort und endet am Sonntag, den 25.03.2018 um 12 Uhr. Unter allen Kommentarschreibern auf dem Blog und auf Instagram wird unsere Glücksfee Tristan den Gewinner ziehen.

Tristan liest "Mein kleiner Stadtgarten"
Julian kannte Silvia schon bevor Tristan und ich sie das erste Mal beim Garten-Blogger-Treffen von Volmary kennengelernt haben. Tristan hat sie insgesamt nun zwei Mal getroffen und schnappt sich jetzt immer ihr Buch um darin nach ihren Fotos zu suchen: “Silvie suchen!” Es ist so niedlich, dass er sie immer wieder erkennt :)

Wir freuen uns schon sehr auf all eure Ideen!

Viel Glück & bis bald!

Eure Kathleen

 

Update: Unser Gewinnspiel ist beendet! Glücksfee Tristan hat die  Gewinnerin des Buches gezogen: Lisa (@lizalot_). Herzlichen Glückwunsch! ❤️

 

 

24 Kommentare zu “Buchvorstellung: Mein kleiner Stadtgarten & Verlosung

  1. Gabriele

    Ich habe ein sogenanntes Insektenhotel auf meinem Balkon und will auch dieses Jahr wieder bienen- und insektenfreundlich auf meinem Balkon gärtnern. Dies ist mein kleiner Beitrag für die Natur in der Großstadt. :)

  2. Claudia Facundo

    Wir haben endlich unseren eigenen G.arten und können nun such unseren Beitrag für die Natur leisten. Bei uns soll es Gemüse, Früchte, Beeren und auch Blumen sein. Schön gemischt und bunt :-)

  3. Jessica Kandert

    Ich bepflanze gern Omas altes Geschirr oder Töpfe vom Flohmarkt. Auch alte Schuhe machen sich gut. Suppenkellen kann man gut an Regale hängen und bepflanzen. Alte Badewannen oder Kloschüsseln…Der Fantasie sind keine Grenzen gesetzt!

  4. Oliver Borres

    Jedes Jahr wieder begrüne ich meinen kleinen Stadtbalkon. So gut wie taglich bin ich auch nach Arbeit in einem Stadtgarten (Prinzessinnengarten), gleich bei mir um die Ecke anzutreffen. Dort arbeite ich nun schon die sechte Saion als freiwilliger Helfer. Am Wochenende bin ich dann bei meiner Muter, und besuche sie in Ihrem kleinen aber feinen Garten, und manchmal darf ich dort auch etwas gärtnern, sie ist da sehr eigen, was ihren Garten Betrifft :) Liebe Grüße aus Berlin

  5. Wir haben zwar nur einen sehr kleinen Garten, aber dieser ist voll mit Blumen und Sträuchern und gaaaanz vielen Erdbeeren.

  6. Juchu! Das Buch würde ich supergerne gewinnen… dieses Jahr stelle ich in meinem kleinen “Viertelgarten” (Mini Hinterhof-Mietsgarten, ein Viertel vom Hausgarten mit 4 Parteien…) noch ein zusätzliches Wildbienen-Hotel auf… säe wieder jede Menge Blümchen usw… und ich gründe dieses Jahr einen Gemeinschaftsgarten, der sich auch mit dem Thema befassen wird. :) Ich hoffe, 2018 wird ein wundervolles Gartenjahr!
    :)

  7. Samenbomben als Geschenke – in der Hoffnung, dass dadurch die Welt etwas bunter und vielfältiger wird

  8. Claudia

    Ich Versuche die Welt etwas bunter zu machen, indem ich die letzten Jahre den kleinen Stadt Garten bei uns umgegraben habe und überall Blumen 🌷🌻🌸🌼🏵️🌺🕸️💐 gepflanzt habe und dieses Jahr möchte ich noch bissel Gemüse 🍅🥕🥔🍓🥒🥦 auf den Balkon dazu anbauen.. deswegen würde ich mich sehr sehr über dieses Buch freuen!! 😊

  9. Saskia

    Ich möchte bei uns im Garten ein großes Gemüsebeet anlegen und in der Stadt Samenbomben verteilen.

  10. Bei uns stehen Kräutertöpfe auf der Fensterbank, die auch fleißig genutzt werden! :-)

  11. Moin! Wir haben beschlossen einen Teil unseres Rasens in diesem Jahr zur Bienen- und Schmetterlingswiese zu machen! Grüße

  12. Nach jahrelangem Balkongärtnern gibt es dieses Jahr endlich eine Stadtwohnung mit (kleinem) Garten. Der will angelegt werden – mit bunten (bienenfreundlichen) Blumen, Kräutern, Gemüse und nur etwas Rasen. Mit Vogelnistkästen, Insektenhotel und Kompost.
    Liebe Grüße nach Hamburg
    Janne

  13. Martin

    Ich verwende schöne Glühweintassen vom Weihnachtsmarkt zur Aufzucht verschiedenster Sprösslinge. Sieht echt super aus :)

  14. Sabine

    Wir ziehen Gemüse im Gemeinschafts-Hinterhof

  15. Tolles Buch, bin immer für neue Anregungen rund um das Thema Garten zu haben!
    Wir haben zu Hause eine Blumenwiese angelegt und hoffen auf regen Besuch von Bienen, Schmetterlingen und Co.

  16. Ich habe extra Blumen für Bienen, eine große Wiese mit allerlei verschiedenen bunten Blumen, die vor allem die Bienen sehr mögen. Dann steht im Garten ein Vogelhäuschen sowie ein Insektenhotel, das auch sehr gut besucht ist.

  17. Renate Busch

    Ganz viele verschiedene bunte Blumen in meinem Garten hegen und pflegen.

  18. Victoria

    wir ziehen gemüse und kräuter gemeinsam auf <3 Wow 😍 was für ein super tolles Gewinnspiel von euch 👌💋🔥 Der Gewinn ist ja mega klasse..!! ❤ Der Hammer!! Versuche sehr gerne mein Glück 🍀🍀🍀fest die Däumchen gedrückt ✊💖 würde mich riesig darüber freuen 😍😚 Danke euch dafür! Ihr seid Spitze 👍😊

  19. Ich pflanze jedes Jahr Tomaten, Gurken und Paprika auf meinen Balkon. Dazu kommen viele Kräuter und was blühendes.

  20. ich bepflanze meinen neuen balkon :)

  21. Ich lasse Teile unseres Garten einfach wachsen. Dort finden sich Brennesseln, Brombeeren und allerlei Wildblumen. Auch lasse ich stachelige Sträucher wie Berberitze für die Vögel stehen. Natürlich soll hier trotzdem nicht alles zu wuchern – aber unser Garten ist groß genug, so dass Platz für beide “Welten” ist: für aufgeräumte, schicke Beete, Steingärten und kurzen englischen Rasen. Und für Flächen mit Brennesseln, Wildblumen und Co.

    Und ich pflege jeden Winter kleine Igel. Das hat sich mittlerweile herumgesprochen und die Leute bringen mir Igel die zu dünn sind. Mittlerweile ist daraus eine kleine Igel-Station geworden, mit Außengehege und mehreren Plätzen zum päppeln, überwintern und auswildern. Aktuell sitzen noch zwei kleine Igel in unserem Außengehege. Sie sind schon wach, aber brauchen noch etwas bis sie ausgewildert werden können. Sie kamen letztes Jahr im November zu mir und wogen nur 132 Gramm und 140 Gramm. Alleine hätten sie es nie über den Winter geschafft.

  22. gerlinde kaneberg

    ich habe einen garten und viel blumen

  23. Wild Norbert

    Ich pflanze in meinem Naturgarten das ganze Jahr Gemüse udn Obst, ohne zu spritzen…..das schmeckt

  24. Pingback: Monatsrückblick März 2018 - Wohnungsgarten in Hamburg City

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.