Frühlingsblüher anpflanzen

Monatsrückblick März 2018

Langsam ist es wirklich Zeit für unseren Monatsrückblick für den März! Durch unseren Urlaub in Dänemark und da ich die letzten Tage über durch eine fiese Erkältung außer Gefecht gesetzt war, kam ich leider nicht früher dazu. Doch hier ist er nun! :)

Schnecke versteckt sich im Moos

Im März ist schon wieder allerhand losgewesen bei uns. Wir haben Saatgut sortiert, Samenmischungen selbst hergestellt und natürlich die ersten Pflanzen ausgesät.

Saatgut sortieren

Die meisten Pflanzen sind zu unserer Freude in diesem Monat auch gekeimt! :)

Tristan besprüht die Pflanztöpfe

Tristan mit der ersten Gurke

Tristan war auch ganz fleißig dabei und hat seine eigenen Gurken gesät: Erde in die Anzuchttöpfe geben, Löcher hineindrücken, Samen einstecken, andrücken und gießen. Das klappt schon wuderbar ganz alleine! Und seine kleinen Zöglinge sind mittlerweilse auch schon so groß! :)

Tristan sät aus

Tristan mit Gurkensaat

Zwischendurch gab es natürlcih auch mal Krisen. So machte zum Beispiel mal eine Gurke schlapp. Wir wussten keinen Rat, aber stellten sie alsbald in das kühlere Schlafzimmer. Und siehe da! Sie erholte sich wieder!

Auch ging unsere Gießkanne im März kaputt. Tristan und ich gingen schleunigst in den Baumarkt und kauften eine neue. Tristan durfte sogar mit aussuchen ;)

Gießkanne kaufen und schlappe Gurke

Einem Spontankauf haben wir es zu verdanken, dass wir dieses Jahr auch wieder Paprika anpflanzen und zum ersten Mal Mais – Indianermais ;)

Paprika säen

In der Wohnung wurde es für unsere Zimmerpflanzen Zeit umgetopf zu werden! Erstmal waren unsere Sukkulenten dran und sie hatten es auch bitter nötig!

Umtopfen

Umtopfen

Vor einiger Zeit habe ich angefangen aus Spaß Blätter der Sukkulenten in Erde zu stecken. Ob das wohl was werden würde? Ja, tatsächlich! Zumindest der kleinen Crassula-Unterart kann man fast beim Wachsen zusehen. Das ist unglaublich spannend.

Sukkulenten vermehren

Sukkulenten wachsen

Für unsere Fenchel-Aussaat war es nun Zeit vereinzelt zu werden. Wir haben die acht kräftigsten Pflänzchen in eigene Töpfe gesetzt und sie haben es sehr gut verkraftet. Ob es sich nun um Gewürz- oder Knollenfenchel handelt, wissen wir aber immer noch nicht :D

Fenchel vereinzeln

Kräuter hatten wir auch ausgesät. Das läuft aber so semioptimal… Das Kokossubstrat fängt bei uns immer an zu schimmeln und nach einiger Zeit gehen die Keimlinge meist ein. Dieses Mal haben wir Düngerstäbchen eingesteckt und bisher sieht es für das Basilikum und den Dill ganz gut aus. Mal schauen wie es weitergehen wird.

Kräuteraussaat

Draußen haben wir bisher Radieschen und Möhren in unser Frühbeet gesät. Die Möhren sind eine alte Sorte: Duwicker. Ich bin schon sehr gespannt, ob sie was werden. Mit den Pastinaken hatten wir ja bisher leider Pech…

Möhren aussäen

Überall in den Blumenläden wurden Frühblüher angeboten und irgendwann konnte auch ich mich nicht mehr zurückhalten.

Frühlingsblüher anpflanzen

Gießkanne

Ich habe Stiefmütterchen, Hornveilchen, Tausendschön und Primeln gekauft. Damit habe ich unsere Pflanzpalette und ein kleines Körbchen bepflanzt. Wie schön bunt es nun auf unserem Balkon aussieht!

Frühlingsblüher anpflanzen

Frühlingsblüher anpflanzen

Frühlingsblüher anpflanzen

Gleichzeitig war es natürlich nun Zeit den Winterschutz zu entfernen. Darunter kamen die ersten Zwiebelpflanzen, Schlüsselblumen-Knospen und weitere Pflanzen zum Vorschein, die den Winter soweit gut überstanden hatten.

Winterschutz

Entfernter Winterschutz

Auch der Frühjahrsputz stand an! Ich hatte vor Monaten eine kräftige Bürste bei Tchibo gekauft und konnte sie nun endlich am Balkonfußboden ausprobieren. Und das klappte großartig! Unser Balkon ist ja leider nur zur Hälfte überdacht, dadurch regnet es häufig Moos vom Dach und es ist eigentlich ständig feucht. Die Verfärbungen ließen sich mit der Bürste aber hervorragend entfernen! :)

Frühjahrsputz

Mitte März kam unser heiß ersehntes Paket vom Hof Jeebel endlich an! Wir hatten ein Johannisbeer-/Stachelbeerstämmchen bestellt damit Tristan im Sommer ordentlich Beeren naschen kann. Dazu kam noch ein bisschen Saatgut, Erdbeerpflanzen und unsere erste Pilzzuchtbox.

Lieferung Hof Jeebel

Die Pilzzuchtbox haben wir direkt einen Tag nach der Lieferung vorbereiten müssen. Tristan hatte so einen Spaß das Paket zu öffnen ;) Bis Ende März ließ das Wachstum der Pilze aber leider noch auf sich warten…

Das Pilzgeflecht wächst!

Das Bäumchen haben wir einige Zeit später in einen großen Topf gepflanzt. Unten fanden noch drei Erdbeerpflanzen Platz. Kurz danach las ich, dass man den Boden unter Beerensträuchern lieber frei lassen sollte – ups! Mal schauen, wie die Pflanzen nun miteinader klar kommen ;)

Bäumchen eintopfen

eingepflanzte Erdbeere

Vor ein paar Wochen haben wir das Buch “Mein kleiner Stadtgarten” von Silvia Appel verlost. Tristan hat die Glücksfee gespielt und unsere Gewinnerin ausgelost :)

Verlosung

Ende März war Ostern und wir haben unsere Keksausstecher rausgeholt und ein paar leckere Osterkekse gebacken. Wir kamen allerdings nicht mehr dazu sie zu dekorierern. Die waren vorher schon alle aufgegessen :D

Osterkekse backen

Für Ostern haben wir natürlich auch Deko gebastelt! Tristan hat dabei kräftig den Pinsel geschwungen und süße Häschen und Enten angemalt. Der kleine Künstler :)

Tristan bemalt die Papp-Tiere

In unserer Nachbarschaft ist wieder ein Rotkehlchen in seinen Briefkasten eingezogen und möchte dort brüten! So ein tapferes, mutiges kleines Kerlchen! :)

Rotkehlchen zieht ein

Ende März war auch mein Geburtstag und den wollte ich dieses Mal in der Heimat bei meinen Eltern verbringen. Doch was sollten wir mit den kleinen Pflänzchen machen, die doch jeden Tag Wasser brauchen? Ich recherchierte ein wenig und bastelte ihnen daraufhin ein improvisiertes Gewächshaus. Und wie sich nach Ostern herausstellte, hatte das großartig funktioniert, denn die Pflänzchen sahen großartig aus! :)

improvisiertes Gewächshaus

Kurz bevor wir zu meinen Eltern fahren wollten, schneite es plötzlich nochmal (war ja klar!). Über Nacht war dann auch sogar der Indianermais gekaimt! Tristan war ganz fasziniert :)

Schnee und Mais ende März

Langweilig wurde es dann für Tristan bei meinen Eltern trotz des Schnees auch nicht. Er durfte die ersten Zwiebeln in Blumentöpfe stecken und war voller Eifer dabei :)

Tristan topft Zwiebeln ein

So, ihr Lieben! Das war nun unser März. In der Zwischenzeit hat sich natürlich wieder viel getan. Ist das im Frühling nicht immer so? ;) Ich werde demnächst wieder berichten :)

Bis bald!

Eure Kathleen

0 Kommentare zu “Monatsrückblick März 2018

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.