Waffeln mit Beerensoße

Traumhaft leckere Beerensoße für die Beerenwochen

Es sind Beerenwochen! Im Laufe von zwei Wochen teilen ganz wundervolle Blogger ihre liebsten Beerenrezepte. Die liebe Lisana von der Wilden Gartenküche hat auch mich gefragt, ob ich wie letztes Jahr dabei sein möchte. Letztes Jahr drehte sich alles um die Zucchinis. Dieses Jahr sind nun die Beeren dran. Da bin ich doch gern dabei! :)

Johannisbeeren

Die Beerensaison ist überall in vollem Gange. Sie fing mit den Erdbeeren an und wird bald mit den Brombeeren aufhören. Aktuell sind Himbeeren, Johannisbeeren und Stachelbeeren reif.

Wir haben seit letztem Jahr das Glück ein mit zwei Arten veredeltes Stämmchen auf unserem Balkon zu haben. Daran wachsen reichlich Johannisbeeren. Dieses Jahr konnten wir auch unsere ersten beiden Stachelbeeren ernten.

Johannisbeeren ernten

Erste Stachelbeeren

Seit Ende letzten Jahres hat sich auch eine kleine Balkonhimbeere dazu gesellt.

Balkonhimbeere

Das Beerenglück sollte nun also perfekt sein – wären wir nicht zur „richtigen“ Zeit in den Urlaub gefahren. Lisanas Frage kam nämlich genau zu dem Zeitpunkt, als wir bei meinen Eltern ankamen. Problematisch ist das allerdings keinesfalls, denn der Hof meiner Eltern wimmelt nur so von Beerensträuchern!

Was ich mit den ganzen Beeren machen wollte, wusste ich sehr schnell: eine Beerensoße! Ich schnappte mir also eine Schüssel und habe querbeet alles gesammelt, was gerade verfügbar war. Mit dabei waren: rote Johannisbeeren, schwarze Johannisbeeren, Stachelbeeren, Himbeeren und Taybeeren.

An dieser Stelle eine kleine Erklärung zu den Taybeeren: Es handelt sich um eine Kreuzung zwischen Brombeeren und Himbeeren. Die Früchte schmecken reif sehr süß, für mich aber etwas zu künstlich. Ironischerweise kann man von den Früchten eine grandiose Konfitüre kochen ;)

Reiche Beerenernte

Und jetzt ab in die Küche!

Rezept für die Beerensoße

Zutaten

  • 700 Gramm unterschiedliche Beeren
  • 500 Gramm Zucker

Zubereitung

  1. Die Beeren waschen und von den Stielen befreien.
  2. Alle Beeren durch ein Sieb streichen und den ausgetretenen Saft auffangen.
  3. Den Saft zusammen mit dem Zucker auf dem Herd für vier Minuten köcheln. Dabei immer rühren.
  4. Die fertige Soße noch heiß in saubere Gläser oder Flaschen füllen. Die Gläser kurz auf den Kopf drehen. Danach aufrecht abkühlen lassen.

Diese köstliche Beerensoße schmeckt hervorragend zu Waffeln. Aber auch zu Eis ist sie mit Sicherheit ein Knüller.

Bei uns war das erste Glas ratzfatz aufgebraucht. Was für ein Glück, dass wir noch zwei weitere Gläser mit der leckeren Beerensoße haben!

Waffeln mit Beerensoße

Falls ihr die Beerensoße zu den Waffeln probieren wollt, habe ich hier noch das Waffelrezept für euch.

Grundrezept Waffeln

Zutaten

  • 125 g weiche Butter
  • 75 g Zucker
  • 1 Päckchen Vanillezucker
  • 3 Eier
  • 250 g Mehl
  • 2 gestrichene TL Backpulver
  • 200 ml Milch

Die Milch kann man auch ohne Probleme durch Hafermilch oder Mineralwasser mit Kohlensäure ersetzen.

Zubereitung

  1. Butter, Zucker, Vanillezucker und Eier werden miteinander verrührt.
  2. Mehl und Backpulver gründlich mischen.
  3. Danach abwechselnd mit der Milch zum Butter-Eier-Gemisch zugeben.
  4. Den Teig kurz stehen lassen und dann im Waffeleisen zu leckeren Waffeln backen.
  5. Ein paar Kleckse Beerensoße oben drauf, und schon ist das leckere Essen fertig!

Waffeln mit Bereensoße
Guten Appetit wünsche ich euch!

Eure Kathleen

1 Kommentar zu “Traumhaft leckere Beerensoße für die Beerenwochen

  1. Hhhhhm, das sieht aber verlockend aus! Johannisbeeren ernte ich jedes Jahr immer besonders viele. Bei den Erdbeeren und Himbeeren sieht es leider nicht so gut aus. Die sind auch heuer wieder vertrocknet. Sehr schade, da ich besonders Erdbeeren liebe. Naja, aber mit Gießen kann ich da auch nicht anfangen! Zwar nicht ganz so gut, wie aus dem eigenen Garten… immerhin habe ich noch einige Erdbeeren vom Feld gepflückt!
    Viele Grüße von
    Margit

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.